karpfen

Zuerst wurden Schuppen abgenommen und im Binokular genauer angesehen. Anschließend haben wir die Flossen abgetrennt und ebenfalls im Binokular betrachtet.

Nun ging es daran die Bauchhöhle zu öffnen. Da die Fische sehr dicke Knochen haben, war es kein leichtes Unterfangen, aber wir haben es geschafft. Nun konnten wir uns die Eingeweide eingehend ansehen: Magen-Darm-Trakt, Gonaden, Niere, Harnleiter, Leber.

karpfen

Am Beeindruckendsten war aber die Schwimmblase. Geteilt in zwei Kammern, weiß und glänzend war sie noch vollständig mit Luft gefüllt. So konnten wir sie als Ganzes aus der Bauchhöhle herauspräparieren.

Nachdem wir sämtliche Organe der Bauchhöhle entfernt hatten, konnten wir das Herz entnehmen. Auch die Kiemen selbst und das Auge präparierten wir heraus und betrachteten alles genau im Binokular.

An diesem sehr spannenden und aufregenden Nachmittag haben wir viel gelernt.

karpfen