Wahlpflichtfach Film verstehen - Theorie und Praxis

 

Unser Alltag ist geprägt von audiovisuellen Medien: Film, Fernsehen, Video und Internet. Das Wahlpflichtfach „Film verstehen“ ermöglicht eine intensive Auseinandersetzung mit dem Medium Film in seinen vielfältigen Formen. Wichtige Inhalte sind dabei die Filmgeschichte von den Anfängen bis heute und Methoden der Filmanalyse. Bei der Auswahl der Filme werden die Interessen der SchülerInnen berücksichtigt und z.B. spezielle Genres oder Stile behandelt. Ziel ist ein tieferes Verständnis der Filmsprache, die sich aus dem Zusammenwirken von bewegtem Bild und Ton ergibt. Praktische Übungen mit der Kamera begleiten die theoretische Beschäftigung.
Integraler Bestandteil des Wahlpflichtfachs ist ein umfangreicher Workshop mit Filmprofis. Die SchülerInnen produzieren einen Kurzfilm und durchlaufen alle Arbeitsschritte von der Filmidee bis zum fertigen Film. Dabei sind Kreativität und Teamwork gefragt.
Weiters stehen Lehrausgänge (Kino, Filmmuseum, Filmarchiv, gegebenenfalls Filmset) am Programm.
Das Wahlpflichtfach „Film verstehen“ wird im Ausmaß von 2 Wochenstunden über 2 Jahre hinweg angeboten und ist maturabel. Es kann ab der 6. Klasse gewählt werden und richtet sich an SchülerInnen, die ihr Wissen über dieses Medium erweitern wollen.
(Mag. Solbrit Greschonig)